Michael Ehret - Schlagzeuger, Lehrer, Maler & Autor

Barrelhouse Jazzband

Booking & Bandbüro:

Michael Ehret
Weidenhäuser Strasse 2
D-35037 Marburg
Telefon: +49 (0) 6421 21836
Mobil: +49 (0) 173 3024449
booking@barrelhousejazzband.de

An dieser Stelle möchte ich Euch einen Einblick in die Bandgeschichte der Barrelhouse Jazzband geben, in der ich seit 2005 festes Mitglied bin.

Die Barrelhouse Jazzband aus Frankfurt am Main ist die älteste und erfolgreichste Band des traditionellen Jazz in Deutschland. Sie wurde im Jahr 1953 als Amateurband gegründet und arbeitet seit Mitte der 80er Jahre professionell. Mit bis zu 100 Konzerten im Jahr beweist sie stets aufs Neue, dass sie zu den europäischen Top Formationen des Jazz gehört.

Die Barrelhouse Jazzband

1962 brach die Urbesetzung auseinander: seitdem ist Reimer von Essen Bandleader. Beim Auftritt zum New Orleans Jazzfestival 1968 erhielt die Barrelhouse Jazzband die Ehrenbürgerwürde der Stadt. Mit den Jahren führten Tourneen die Band - oft im Auftrage des Goethe-Instituts - in über 50 Länder (Afrika, Asien, Nord- und Südamerika). Die Teilnahme an grossen Jazzfestivals in vier Kontinenten und der „Deutsche Schallplattenpreis 1977“ (bisher einzige Ehrung dieser Art für traditionellen Jazz aus Deutschland) zeugen von der Bedeutung der Band in der Jazzgeschichte Deutschlands und Europas.

Wolfgang Knauer (Jazz Podium):

„Die Barrelhouse Jazzband ist nicht einfach nur ein Bewahrer verstaubter Traditionen des Jazz. Ihr gelingt (...), was selbst amerikanischen Kollegen mit internationalem Ruf nur selten gelingt: der kreative Umgang mit einem stilistischen Vokabular, das sich auf die New-Orleans-Jazz und Blues-Traditionen der letzten 100 Jahre bezieht (...).“

Auf der seit 1983 jährlich in der Frankfurter Alten Oper stattfindenden "Barrelhouse Jazz Party" spielt die Band mit legendären Solisten der Jazzgeschichte: Clark Terry, Harry „Sweets“ Edison, Mezz Mezzrow, Arnett Cobb, Buddy Tate, Al Grey, Doc Cheatham, Jimmy Witherspoon, Butch Miles, Sammy Price, Jay McShann u.a. Zum 60-jährigen Jubiläum veröffentlichte die Band das grosse Fotobuch "Living The Music". Darin werden 60 Jahre Bandgeschichte in eindrucksvollen Fotos und mit begleitenden Texten präsentiert.

Fritz Rau, Deutschlands berühmtester Rock-, Jazz- und Bluespromoter, schreibt in seinem 2005 erschienenen Buch „50 Jahre Backstage“ über die Barrelhouse Jazzband:

„Die Barrelhouse Jazzband, Deutschlands älteste und wertvollste Jazzband (...) hat Jazzgeschichte geschrieben. Sie hat die Brücke geschlagen zwischen der Tradition und Pflege des frühen Jazz in New Orleans und seiner heutigen Bedeutung als lebendige Musik im Spiegel unserer Zeit. Sie hat Kulturgeschichte geschrieben, fern von bierseliger Dixieland-Nostalgie.“

Die Barrelhouse Jazzband

Die Barrelhouse Jazzband hat im Laufe ihrer 65-jährigen Bandgeschichte mehr als 30 Schallplatten und CD's, zwei Bücher und eine DVD im Bereich des traditionellen Jazz veröffentlicht. Auf der Basis ihrer intensiven Kenntnis der Tradition entwickelte die Band ihre ganz eigene Klangformel: den typischen „Barrelhouse-Sound“ mit Trompete / Posaune und zwei Holzbläsern zur klassischen Vierer-Rhythmusgruppe aus Klavier, Gitarre, Bass und Schlagzeug. Im „Barrelhouse-Beat“ fliessen historische Rhythmen des traditionellen Jazz und des Swing mit solchen des „New Orleans Revivals“ zusammen, und gerne gibt die Band eine Prise karibischer Rhythmen und Melodien hinzu.

Die Band spielt in folgender Besetzung:

Reimer von Essen (Klarinette, Altsaxophon, Bandleader)
Frank Selten (alle Saxophone, Klarinette)
Horst Schwarz (Trompete, Posaune, Gesang)
Christof Sänger (Klavier)
Roman Klöcker (Gitarre, Banjo 4-string / 6-string)
Lindy Huppertsberg (Kontrabass)
Michael Ehret (Schlagzeug)

www.barrelhouse-jazzband.de